Wettkampf Peitz 2018

25.09.2018 22:16

Wettkampf Peitz 09/2018


Am 22. und 23. September kämpften unsere Sportler beim 27. Kyoko - Pokal des JC Kyoko Jänschwalde e.V. in Peitz.
Insgesamt nahmen an beiden Wettkampftagen circa 330 Judoka teil. Es waren Vereine aus Brandenburg,
und Tschechien, am Sonntag kam noch eine Mannschaft aus Brasilien dazu. Insgesamt waren es ungefähr 25 Vereine.


Am Samstag kämpften die U9 , U11 und U13 ihre Kämpfe aus.
In der U9 bis 26 kg Liste B kämpfte Carlos Padel in einem Pool mit 4 Gegner. Carlos war von Anfang an konzentriert und gewann drei von vier Kämpfen. Seinen Ersten durch Herausarbeiten der Kesa-gatame. Der zweite Kampf war sehr ausgeglichen, Carlos konnte ihn jedoch durch Hantei (Kampfrichterentscheidung) für sich entscheiden. Mit einer Wazari-Wertung für O-soto-otoshi gewann er auch den dritten Kampf. Sein vierter und letzter Kampf war wieder sehr ausgeglichen und diesmal konnte der Gegner das Hantei für sich entscheiden. Aufgrund einer ungünstigen Konstellation innerhalb seiner Gewichtsklasse musste er sich mit der Bronzemedaille zufriedengeben.

Ben Bietke kämpfte ebenfalls in der U9 bis 26 kg allerdings in einer getrennten Liste A. Dies war sein erster Wettkampf mit gleich 4 Kämnpfen. Bei seinen ersten beiden war noch sehr überrascht, wodurch sie schnell für die Gegner entschieden waren. Im dritten Kampf landete er nach hin und her im Stand in einer Kesa-gatame des Gegners, woraus er sich nicht mehr befreien konnte. Sein letzter Kampf zeigte schon eine deutliche Steigerung. Ben hielt lange durch, hatte einen guten Stand und konnte sich immer wieder aus den Festhalteversuchen des Anderen befreien. Zum Schluss fiel Ben jedoch auf einen O-soto-otoshi. Aber kann auf seine gezeigte Leistung stolz sein und erreichte damit den 5. Platz.

Maurice Alexander kämpfte in der U9 bis 29 kg in einem 5er Pool. Er hatte also 4 Kämpfe, die er alle recht souverän gewann. Jedoch fehlt es ihm noch an Technikvielfalt und Schnelligkeit, was er eigentlich schon gut kann. Wenn Maurice alle Kämpfe schneller gewonnen hätte, wäre er sogar bester Kämpfer in seiner Altersklasse geworden. Aber eine Goldmedaille ist auch schon eine gute Anerkennung für seine Leistung.

In der U13 bis 46 kg bestritt Askhab Murdalov vier Kämpfe. Im ersten Kampf warf er zweimal mit Uki-goshi links, worauf er jeweils einen Wazari bekam und somit gewann. Aufgrund seiner Passivität unterlag er in den Folgekämpfen. Askhab erreichte die Bronzemedaille.


Am Sonntag fanden die Kämpfe der U15 statt.
Paul Graßmann kämpfte in der U15 bis 50 kg. Er stellte sich in drei Kämpfen seinen Gegnern, hielt gut stand und zeigte zwischendurch einen schönen Seoi-otoshi-Ansatz. Durchgesetzt hat sich Paul leider nicht, dennoch erhielt er für seine Leistung die Bronzemedaille.

In der U15 bis 66 kg zeigte Adam Murdalov was er gelernt hatte. Seinen ersten Kampf gewann er mit einem Konter und anschließender Tate-shiho-gatame. Im zweiten Kampf machte er es zwar seinem Gegner sehr schwer, wurde dann jedoch mit einem O-uchi-gari gekontert und verlor diesen Kampf. Zusätzlich machte Adam noch 2 Freundschaftskämpfe, in denen er noch zu passiv war. Schließlich erhielt er die Silbermedaille.

Yasmin Linke kämpfte in der U15 bis 57 kg. Im ersten Kampf drehte sie sich nicht weit genug rum bei ihren Ko-soto-gake, sodass ihre Gegner den Waza-ari erhielt und anschließend auch noch einen Juji-gatame machte. Im zweiten Kampf befolgte Yasmin die Anweisung sich beim Ko-soto-gake weiter herum zu drehen und gewann diesen mit Ippon. Auch sie machte einen Freundschaftskampf, allerdings gegen eine der Brasilianerinnen. Yasmin bekam am Ende auch die Silbermedaille.

 

In der Mannschaftswertung landete unsere BSG Stahl Eisenhüttenstadt auf dem 15. Platz, was nicht schlecht ist in Anbetracht, das wir eine vergleichsweise kleine Mannschaft gestellt haben.

 

Alles in allem zeigten sich unsere Trainer zufrieden mit den erreichten Platzierungen.

 

Bilder im internen Bereich

Fotogalerie