26. Kyoko Pokal in Peitz

24.09.2017 20:06

Wettkampf Peitz 2017

Am 23. und 24. September nahmen unsere Sportler beim 26. Kyoko-Pokal des JC Kyoko Jänschwalde e.V. in Peitz teil.

Am Samstag den 23. September kämpften die jüngeren Jahrgänge U9 bis U13. Circa 230 Judoka aus 17 Vereinen, darunter auch aus Tschechien, erkämpften sich Medaillen und Urkunden. Gewichtsklassen mit sehr vielen Teilnehmern wurden in 2 Gruppen ausgekämpft, die dann auch jeweils ihre eigenen Platzierungen hatten. So konnte jeder mehrere Kämpfe bestreiten und gute Platzierungen erreichen.

Lennard Robert konnte den ersten Kampf für sich bestreiten, unterlag jedoch in den folgenden Kämpfen und erreichte Platz 5 in der U9 bis 26 kg Gruppe A. Carlos Padel kämpfte gleichfalls in dieser Gruppe und ergatterte sich die Bronzemedaille.
In der gleichen Gewichtsklasse U9 bis 26 kg aber Gruppe B erreichte Ben Vincent Radicke Platz 3 durch einen Sieg und insgesamt drei verlorene Kämpfe, wobei jedoch einer durch Hantei (Kampfrichterentscheidung) aus Sicht von Trainer Manuel Zahn  ungerechterweise dem anderen Kämpfer zugesprochen wurde, da Vincent in diesem Kampf mehr Techniken ansetzte, diese jedoch zu keiner Wertung führten. Maurice Alexander kämpfte auch in der Gruppe B und konnte sich durch 3 Siege und nur 2 Niederlagen die Silbermedaille vom Treppchen abholen.

In der U9 bis 32 kg bestritt Ben Dyx fünf Kämpfe, die er alle für sich entscheiden konnte, davon einige auch nach wenigen Sekunden, was natürlich Kraft für folgende Kämpfe sparte. So stand Ben ganz oben auf dem Siegertreppchen und bekam für seine Leistung die Goldmedaille

Paul Burde bemühte sich in der U13 über 60 kg und erreichte die Bronzemedaille.

Der Samstag war für Trainer Manuel Zahn sehr zufriedenstellend aufgrund der erreichten Platzierungen, aber auch der gezeigten Techniken. Zu sehen war das die Kinder, die zum Workshop in Schwedt mit waren, die dort gezeigten Techniken bei diesem Wettkampf ausprobierten zum Teil auch sehr erfolgreich.

 

Am Sonntag den 24. September fanden die Kämpfe der älteren Jahrgänge U15 bis zum Männer-/ Frauenbereich statt. An diesem Tag waren nur um die 90 Judoka aus 12 Vereinen, darunter auch wieder aus Tschechien.

In der U15 weiblich bis 57 kg erhielt Jasmin Linke die Bronzemedaille. Leider entschied sie nur einen Kampf für sich, zeigte jedoch gute Ansätze an denen im weiteren Training gearbeitet wird.

Adam Murdalov (U15m bis 60 kg) nahm zum ersten Mal an einem Wettkampf teil. Obwohl eine Steigerung seiner Leistungen in den 5 Kämpfen zu erkennen war, unterlag er seinen Gegnern. Er erhielt verdient die Bronzemedaille

In der U21m bis 73 kg kämpfte Mohammed Ali Haydari, auch zum ersten Mal bei einem Judo-Wettkampf. Er musste auch erst warm werden und steigerte sich im Laufe seiner Kämpfe. Seinen letzten Kampf konnte er dann auch für sich entscheiden. Auch Ali erhielt die Bronzemedaille.

Im Männerbereich bis 81 kg stellte sich auch Trainer Manuel Zahn den Gegnern. In 3 Kämpfen konnte er den Sieg davon tragen, wobei jedoch einer konditionell sehr fordernd war. In den beiden anderen waren die Gegner besser. Aufgrund des etwas schlechteren Unterpunkteverhältnisses (aber gleicher Anzahl von Siegen) reichte es nicht für Platz 2, aber auch die Bronzemedaille war Anerkennung genug.

Noch eine Anmerkung zu den Gewichtsklassen. Unsere Sportler sind fast ausnahmslos in höheren Gewichtsklassen gestartet (7 von 10 Judokas). Dadurch wurde es insgesamt schwieriger, aber dennoch hat sich die BSG Stahl Eisenhüttenstad gut geschlagen.

Ein Dank gilt den Eltern die zur Begleitung, zum Filmen/ Fotografieren etc. dabei waren und uns tatkräftig unterstützten. Harald Uhlig gab den Kindern zwischendurch viele Tipps und ermunterte sie. Am Sonntag filmte er viele Kämpfe und gibt uns die Möglichkeit Kämpfe im Nachhinein auszuwerten, auch ihm gilt unser Dank.
Und schließlich danken wir den Teilnehmer ohne die es nicht möglich gewesen wäre.